17. Spieltag || 2:4 gegen Mainz 05

Das Schreiben von Spielberichten gestaltet sich in den letzten Wochen als immer schwierigere Herausforderung. Über negative Erlebnisse berichtet man halt einfach nicht so gerne. Ich wünschte mir mal wieder etwas Euphorie, Begeisterung und Freude über das Erlebte im Stadion beisteuern zu können, aber davon gibt es im Moment leider sehr wenig bis überhaupt nichts. Irgendwie steigt der Frustpegel immer höher und ich bin heilfroh, dass nun endlich Winterpause ist und ich mich mal gute 4 Wochen nicht mit Fussball beschäftigen muss. Vielleicht steigt dann Anfang Januar ja wieder etwas die Vorfreude. Ich habe vor der Saison überhaupt keine Wunderdinge von der Mannschaft erwartet. Mir war von Anfang klar, dass wir definitiv bis zum Saisonende zu den Mannschaften gehören werden, die im unteren Tabellendrittel zu finden sind – auch wenn ich nach dem 8.Spieltag und dem 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg überschwenglich vom Europapokal gesprochen und mich gedanklich im nächsten Jahr schon irgendwo in Südeuropa gesehen habe. :)
Aber was derzeit auf dem Platz abläuft, ist einfach nur noch frustrierend und schlecht. Aus 9 Spielen ganze 4 Punkte geholt, im Schnitt 3 Gegentore kassiert und vorne trifft keiner unserer Offensivleute aus 3 Metern Entfernung ´nen Möbelwagen.

Auch das letzte Spiel vor der Winterpause war eine einzige Enttäuschung. 2:4 gegen die Überraschungsmannschaft der Hinrunde Mainz 05. Der Sieg der Mainzer geht absolut in Ordnung. Über 90 Minuten in allen Belangen überlegen. Schnelles Umschalten von Defensive auf Offensive, vorbildlicher Spielaufbau, ein treffsicherer Sturm und eine Abwehr, die an diesem Abend so gut wie überhaupt keine Torchance zugelassen hat. Gut, gegen unseren “Sturm” in dieser Saison vielleicht auch nicht ganz so schwer. Ganze 16 Tore in 17 Spielen – eine furchteinflößende Bilanz.
Zu unserer Ungefährlichkeit in der Offensive gesellte sich in diesem Spiel auch noch eine ziemlich überforderte Abwehr hinzu. Gunesch und Morena waren gegen die schnellen Stürmer und dem präzisen Passspiel der Mainzer irgendwie hoffnungslos überfordert und auch Oczipka glänzte diesmal durch nicht vorhandenes Stellungsspiel. So gewinnste in der Bundesliga keinen Blumentopf mehr.

In der zweiten Halbzeit stimmte dann wenigstens der Einsatz und der Kampf. Zumindest hatte man das Gefühl, dass die Mannschaft alles gibt um das Spiel und das Halbzeitergebnis von 1:3 noch irgendwie zu drehen. Nachdem Anschlusstreffer von Lehmann zum 2:3 lag der Ausgleich sogar kurzzeitig mal in der Luft, aber verdient wäre er nicht gewesen.

Der Frust auf dem Platz übertrug sich diesmal auch sichtlich und nicht überhörbar aufs Publikum. Nachdem 2:4 verließen gefühlte 50% der Haupttribüne fluchtartig das Stadion. Seitdem ich ans Millerntor gehe, habe ich so ´ne großangelegte Völkerwanderung noch nicht erlebt. Ich rege mich schon immer darüber auf, dass die Leute auf der neuen Haupttribüne für ihre Halbzeitpause 30 Minuten in Anspruch nehmen und dann ca. ab Minute 55 wieder langsam auf ihren Plätzen eintrudeln, aber das man dann auch noch 10 Minuten vor Abpfiff fluchtartig das Stadion verlässt – ich weiß ja nicht! Ich habe ja schon beim Spiel gegen Leverkusen über meine persönlichen Erlebnisse auf der Haupttribüne berichtet. Ein Großteil der Leute im Südbereich quittierten diesen Abgang auch nicht mit besonders freundlichem Vokabular und der Mittelfinger war in diesem Moment das meistgesehene Objekt im Stadion. Ebenfalls nicht wirklich erfreulich diese Entwicklung.

Zum Ende hin möchte ich aber auch Mainz 05 ´nen großes Lob aussprechen ohne hier die “Arschkriecher” – Schiene zu fahren. Sympathisch war mir die Mannschaft schon immer irgendwie. Dieses Jahr spielen sie richtig guten Fussball und stehen zu Recht dort oben.
Gleiche Sympathiebekundungen gelten für die mitgereisten Fans. Schon zu Zweitliga-Zeiten gern gesehene Gäste, haben sie auch diesmal ´nen tollen Eindruck hinterlassen, auch wenn mich der Support etwas enttäuscht hat.  Ihre “St.Pauli, St.Pauli” Rufe nach Spielschluss jedenfalls verdienen großen Respekt. Wäre großartig, wenn sie ihre Leistungskurve auch in der Rückrunde so weit oben halten können und vielleicht am Ende der Saison mit ´nem Platz im internationalen Geschäft belohnt werden. Nur muss die Qualifikation nicht unbedingt am letzten Spieltag erfolgen.

`Nen paar Bilder folgen noch in den nächsten Tagen …

Dieser Beitrag wurde unter Heimspiele FC St.Pauli veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf 17. Spieltag || 2:4 gegen Mainz 05

  1. ralf sagt:

    Stimme mit dem Bericht überein. Ich war selbst in der Südkurve und habe mich über die Leute von der Haupttribüne geärgert. Es waren aber keine 50%, höchstens 20%, wenn überhaupt. Ist aber trotzdem mehr als ärgerlich!!!

  2. Combat1910 sagt:

    Ich schätze auch, dass es eher 20 % waren. Trotzdem eine Schande, dass es überhaupt passiert ist. Ich hoffe, dass sich die Zahl nicht weiter multipliziert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>