KEINE 20 EURO FÜR DEN H$V !!!

Keine 20 EURO FÜR DEN HSV !!!

Bernd Hoffmann, David Jarolim, IMTECH-Arena und nun auch noch die Eintrittspreise – an diesem Verein ist und bleibt einfach alles unsympathisch.

Eine durchschnittliche Truppe, satte Millionäre, irgendwo im Mittelfeld der Tabelle versunken, aber mal eben die teuersten Karten für das “Fussballereignis” H$V raushauen – ja nee, is klar!

Das Rückspiel in Stellingen stand eigentlich ganz oben auf meiner Liste für die Rückrunde. Dank der Auswärtsdauerkarte müsste ich nicht einmal auf irgendwelche Vorverkaufsregularien oder Bestellfristen achten, aber als ich am Anfang der Woche die Eintrittspreise für dieses Spiel gesehen habe, musste ich echt mehrfach hinschauen.

20 Euro für einen Stehplatz und die günstigste Sitzplatzkarte für schlappe 38 Euro. Wer schonmal im “Vergnüngspark” Stellingen war, der weiß ich auch das jeder Platz auf der Tragfläche eines Flugzeugs besser ist, als die Sicht aus dem oberen Rang direkt unterm Dach. Und es kommt noch besser – Sitzplatzkarten mit einem Sichtfeld ganz ohne Einschränkungen – gibt es für unglaublich günstige 88 Euro. Nochmal in Worten – ACHTUNDACHTZIG EURO !!! Wenn das kein Weihnachtsschnäppchen ist. Ganz ehrlich, Hoffmann & Co. ticken einfach nicht mehr sauber.

Ich habe schon bei den Eintrittspreisen in Köln und Gelsenkirchen (17,50 Euro bzw. 16,50 Euro für ´nen Steher) tief Luft geholt, mich letztlich aber doch dafür entschieden hinzufahren. Aber ob ich diesmal die 8 min. Bahnfahrt nach Stellingen auf mich nehme, steht absolut in den Sternen. Hier und heute tendiere ich dazu das Spiel zu boykottieren. Vielleicht findet sich ja jemand der mir ´ne Eintrittskarte für das letzte Heimspiel gegen die Bayern gibt und dafür meine Stehplatzkarte fürs Derby haben möchte?
Denn irgendwann ist auch einfach mal Feierabend und man muss nicht jeden Eintrittswucher-Scheiss mitmachen.

Auch wenn ich es mir wahrscheinlich nie verzeihen werde, wenn Gerald Asamoah in der Nachspielzeit das 2:1 für uns erzielt und ich freudetaumelnd durch den halben Block fliege könnte – aber diesem Vorstadtclub die Kohle so in den Rachen zu werfen, ist einfach nicht mein Ding!

Ich würde es begrüßen, wenn offiziell ein Boykott seitens der Fans ausgerufen wird und man gemeinsam diesem Spiel fernbleibt. Aber die Hoffnung ist nicht besonders groß. Es wird leider noch genügend Leute geben, die diese unverschämten Eintrittspreise bereit sind zu zahlen. Is ja Derby ne …

Dieser Beitrag wurde unter Rundum Fussball veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>